Barotrauma im Ohr: Was ist das?

Ein Barotrauma kann in verschiedenen Körperhöhlen auftreten, die mit Gas gefüllt sind, wie zum Beispiel der Lunge, den Ohren oder den Nasennebenhöhlen. Dies tritt auf, wenn eine Veränderung des Umgebungsdrucks dazu führt, dass sich das Volumen eines luft- oder gasgefüllten Hohlraums ändert, was von der Struktur des Hohlraums oder seiner Umgebung nicht bewältigt werden kann.

Symptome eines Barotraumas am Ohr

Ein Barotrauma im Mittelohr wird durch plötzliche Veränderungen des Außendrucks verursacht, die von den normalen Mechanismen des Ohrs nicht ausgeglichen werden. Die Eustachische Röhre reguliert diesen Druck. Veränderungen der Eustachischen Röhre, wie Verstopfungen oder Infektionen, erhöhen das Risiko eines Barotraumas. Zu den Symptomen gehören:

Bei der Untersuchung können Veränderungen des Trommelfells und eine Schallleitungsschwerhörigkeit, insbesondere bei niedrigen Frequenzen, festgestellt werden. 

Wenn die Cochlea-Strukturen geschädigt sind, kann der Hörverlust gemischt sein und sowohl die Schallübertragung als auch die Nervenzellen betreffen.

Die Ursachen für ein Barotrauma des Ohres

Ein Barotrauma entsteht durch plötzliche Änderungen im Umgebungsdruck, die der Körper normalerweise durch Druckausgleich ausgleichen kann. Dieser Ausgleich erfolgt normalerweise automatisch, aber in manchen Situationen muss er bewusst eingeleitet werden. Im Alltag sind wir meist nur geringfügigen und langsamen Druckveränderungen ausgesetzt, wie zum Beispiel beim Fahren in einem Aufzug, was höchstens zu einem leichten Druck auf den Ohren führen kann.

Barotrauma und gedämpftes Gehör nach Untertauchen

Ein Barotrauma nach einem Tauchgang entsteht, wenn der Druckunterschied zwischen der Unterwasserumgebung und der Oberfläche nicht richtig ausgeglichen wird. Beim Tauchen muss der Körper den zunehmenden Druck des Wassers auf Ohren, Nebenhöhlen und andere Körperhöhlen ausgleichen. Wenn dieser Ausgleich nicht korrekt erfolgt, kann es zu Verletzungen wie dem Barotrauma kommen.

Barotrauma nach dem Flug: Wie lange dauert es an?

Das Barotrauma des Ohres tritt auf, wenn der Druckunterschied zwischen der Umgebung und dem Mittelohr nicht ausgeglichen wird. Dies geschieht oft während Flugreisen, wenn sich der Kabinendruck schnell ändert. Das Barotrauma kann zu:

  • Schmerzen;
  • Taubheit oder sogar zu Hörverlust führen.

Glücklicherweise sind die meisten Fälle mild und dauern nur wenige Minuten, während sich das Ohr an den Druck anpasst. In seltenen Fällen kann das Barotrauma jedoch länger anhalten und ärztliche Behandlung erfordern, um Komplikationen zu vermeiden.

Wie ist die Behandlung eines Barotraumas des Ohrs?

Verletzungen im Mittelohr werden oft mit Cortison behandelt, während ein Trommelfellriss möglicherweise eine Operation erfordert, um es zu reparieren. 

  • Wenn Wasser ins Mittelohr gelangt, werden Antibiotika verwendet, um eine Infektion zu verhindern. 
  • Bei anhaltendem Hörverlust können Hörgeräte helfen, das Hördefizit auszugleichen. 
  • Nasensprays sind wirksam bei der Linderung von Schwellungen in den Nasennebenhöhlen bei einem Barotrauma. 

Hausmittel gegen Barotrauma im Ohr

Einige Hausmittel zur Linderung von Barotrauma des Ohres umfassen das Kauen von Kaugummi oder das Schlucken während des Druckausgleichs, das Gähnen oder das Nasenpusten mit geschlossenem Mund. Darüber hinaus kann das Auftragen von warmen Kompressen auf das betroffene Ohr helfen, die Beschwerden zu lindern.

Wie lange dauert ein Barotrauma des Ohre

Die Dauer eines Barotraumas des Ohres variiert, kann jedoch typischerweise nur wenige Minuten bis hin zu Stunden betragen, während sich das Ohr an den Druck anpasst. In einigen Fällen kann es jedoch länger anhalten und ärztliche Behandlung erfordern.

Eine Dame lächelt, während sie ein Tablet hält
Lernen Sie mehr über Hörgesundheit!

Lesen Sie unseren Blog, um mehr über die Hörgesundheit zu erfahren!

Mehr erfahren

Eventuelle Folgeschäden

Die meisten Symptome eines Barotraumas können rasch behandelt werden, ohne langfristige Schäden zu verursachen. Jedoch können Barotraumata des Ohres oder der Augen Folgeschäden verursachen:

  • Beeinträchtigung oder Verlust des Sehvermögens durch Schädigung des Sehnervs, möglicherweise mit Einsatz einer Augenprothes;
  • Beeinträchtigung oder Verlust des Hörvermögens durch Verletzung des Trommelfells oder des Innenohrs, begleitet von Ohrgeräuschen und Tinnitus.

Vermeidung eines Barotraumas am Ohr

Arzt in Gedanken verloren

Zur Vermeidung von Ohr-Barotrauma können verschiedene Maßnahmen helfen:

  • Nutzung von Ohrstöpseln beim Fliegen, um Druckänderungen zu verlangsamen.
  • Verwendung von abschwellenden Mitteln wie Nasenspray oder Antihistaminika.
  • Erlernen und vor dem Tauchen Training von Druckausgleichstechniken wie der Valsalva-Methode.

Allgemeine Hygienepraktiken wie sauberes und trockenes Halten der Ohren, um Barotrauma oder Ohrenentzündungen vorzubeugen.

Wir begleiten Sie zu einem besseren Hörvermögen.

Es ist an der Zeit, das Problem Ihres Hörverlusts mit beiden Händen anzupacken. Melden Sie sich noch heute an, um einen Termin mit einem qualifizierten Hörgeräteakustiker zu vereinbaren und einen Hörtest durchzuführen. Wir helfen Ihnen, schon bald wieder besser zu hören.

Vorteile von EarPros:

  • 100 % unverbindlich.
  • Ihr Partner mit über 650 Filialen in Deutschland und der Schweiz

Bitte verwenden Sie eine gültige Postleitzahl.

Bitte verwenden Sie eine gültige Postleitzahl.

Vielen Dank für Ihre Anfrage

Wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.
Kostenlose Beratung zum Thema Hörgeräte