Hörgerätefilter: wie oft sollte sie ersetz werden?

Eine Frau hält ein Hörgerät

In der Welt der Hörgeräte spielen Hörgerätefilter eine entscheidende Rolle. Sie dienen dazu, das Hörgerät vor äußeren Einflüssen wie Ohrenschmalz, Hautfett, Staub und Schmutz zu schützen. Dieser Artikel beleuchtet die verschiedenen Aspekte von Hörgerätefiltern, von ihrer Bedeutung bis hin zu den verschiedenen Arten, ihrem Wechsel und ihrer Reinigung.

Was ist ein Hörgerätefilter?

Ein Hörgerätefilter ist ein unverzichtbares Bauteil, das dazu dient, das Hörgerät vor äußeren Einwirkungen zu schützen. Besonders Ohrenschmalz, Hautfett, Staub und Schmutz können das Hörgerät beeinträchtigen und seine Funktionsfähigkeit mindern. Der Filter verhindert, dass diese Verschmutzungen in das Hörgerät gelangen und es verstopfen.

Eine Frau macht einen Hörtest und der Arzt analysiert die Ergebnisse
Verbessern Sie Ihr Hörerlebnis

Buchen Sie einen kostenlosen Hörtest. Verbessern Sie sofort Ihr Hörerlebnis!

Beratung vereinbaren

Warum sind Filter für Hörgeräte wichtig?

Die Bedeutung von Hörgerätefiltern liegt in ihrem Schutzmechanismus. Sie bewahren das Hörgerät vor Verunreinigungen und Schäden durch Ohrenschmalz, Hautfett und andere Fremdkörper. Dies gewährleistet die optimale Funktionsweise des Hörgeräts und eine klare Klangqualität.

Arten von Hörgerätefiltern

Je nach Hörgerätetyp gibt es verschiedene Arten von Hörgerätefiltern. Hier sind einige der wichtigsten:

Cerumenfilter

Cerumenfilter sind entscheidende Komponenten von Hörgeräten, die in der Regel aus einem feinen Gitter bestehen und vor dem Lautsprecher platziert werden.

Sie haben die wichtige Aufgabe, das Eindringen von Ohrenschmalz, Hautfett und äußeren Verschmutzungen zu verhindern, um die einwandfreie Funktion des Hörgerätes und eine optimale Klangqualität zu gewährleisten. Diese Filter sind von großer Bedeutung, da sie sicherstellen, dass der Schall ungehindert passieren kann, während gleichzeitig verhindert wird, dass sich Ohrenschmalz im Gerät ansammelt und möglicherweise Schäden verursacht.

Filter für RIC-Hörgeräte (Ex-Hörer)

RIC-Hörgeräte (Receiver in Canal) haben ebenfalls Cerumenfilter, da der Lautsprecher direkt im Gehörgang sitzt und mit Ohrenschmalz in Kontakt kommt. Diese Filter sind entscheidend, um den Lautsprecher vor Verschmutzungen zu bewahren.

Filter für Im-Ohr-Hörgeräte (IdO)

Im-Ohr-Hörgeräte werden vollständig in den Gehörgang eingesetzt und benötigen ebenfalls Cerumenfilter, um das Eindringen von Ohrenschmalz zu verhindern.

Mikrofon-Filter

Hinter-dem-Ohr-Hörgeräte verwenden Mikrofon-Filter, um die empfindlichen Mikrofone vor Feuchtigkeit, Staub und anderen äußeren Einflüssen zu schützen.

Akustische Filter (Schalldämpfer)

Akustische Filter passen sich je nach Hörminderung des Trägers an den Klang an. Sie schützen auch vor Fremdkörpern, die das Gerät verschmutzen könnten.
Einsetzen des Hörgeräts in das Ohr
Hörgerätemarken im Vergleich

Erfahren Sie mehr über die verschiedenen Hörgerätemarken und ihre wichtigsten Merkmale.

Hörgeräte entdecken

Die Bedeutung des Filterwechsels

Wie oft sind Cerumenfilter zu wechseln?

Um die optimale Leistung des Hörgerätes sicherzustellen, ist ein regelmäßiger Wechsel des Cerumenfilters alle 4-6 Wochen empfehlenswert, selbst wenn der Filter äußerlich noch intakt erscheint. Verstopfungen des Filters können zu einer reduzierten Lautstärke und Klangqualität führen. Besonders in Umgebungen mit viel Ohrenschmalzproduktion oder Staub sowie bei sportlichen Aktivitäten mit Schweißbildung im Ohrbereich sollte der Filter möglicherweise öfter gewechselt werden.

Der Cerumenfilter spielt eine entscheidende Rolle für die Leistung des Hörgerätes, da er dieses vor Verunreinigungen und Schäden durch Ohrenschmalz schützt. Darüber hinaus ist der regelmäßige Wechsel aus hygienischen Gründen wichtig, um die Ansammlung von Bakterien zu verhindern, die gesundheitliche Risiken darstellen könnten. Die Reinigung des Filters ist möglich, aber nicht immer ratsam, da spezielle Reinigungsmittel erforderlich sein können und ein Wechsel oft praktischer ist.

Wie wechselt man Hörgerätefilter?

Um Hörgerätefilter zu wechseln, sollten Sie sicherstellen, dass Sie Ersatzfilter griffbereit haben. Bei Unsicherheiten oder Schwierigkeiten ist es ratsam, Unterstützung von einem Audioprothesisten in Anspruch zu nehmen.

Der Wechsel des Filters erfordert einige Schritte, darunter das Entfernen des alten Filters, die Reinigung des Lautsprechers und das Einsetzen des neuen Filters.

Es gibt verschiedene Arten von Cerumenfiltern, die für unterschiedliche Hörgeräte geeignet sind. Regelmäßige Überprüfung und Reinigung des Hörgeräts und des Filtersystems können dazu beitragen, die Leistung und Lebensdauer zu verbessern.

Wie reinige ich am besten mein Hörgerät?

Reinigung des Filters

Die Reinigung der Hörgerätefilter ist entscheidend, nicht nur aus hygienischen Gründen, sondern auch für die Funktionsfähigkeit des Geräts. Die Filter müssen von Ohrenschmalz und Fremdkörpern befreit werden, um eine Verstopfung zu verhindern. Dafür gibt es spezielle Reinigungsmittel auf dem Markt, die für die Reinigung von Cerumenfiltern geeignet sind.

Was passiert, wenn Filter nicht gewechselt werden?

Wenn der Cerumenfilter nicht regelmäßig gewechselt wird, kann dies zu verschiedenen Problemen führen.

Einer der häufigsten und offensichtlichsten Auswirkungen ist eine Verstopfung des Filters. Da das Ohrenschmalz im Filter gesammelt wird, kann es im Laufe der Zeit zu einer verminderten Leistung des Hörgeräts führen. Dies kann sich auf verschiedene Weise bemerkbar machen, wie zum Beispiel ein leiseres Klingen oder verzerrte Töne. Im schlimmsten Fall kann es sogar zum kompletten Ausfall des Hörgeräts führen. Daher ist es äußerst wichtig, den Cerumenfilter regelmäßig zu wechseln, um die optimale Hörleistung zu gewährleisten.

Wie oft der Wechsel des Filters erfolgen sollte, hängt von der individuellen Cerumenproduktion ab. Es ist wichtig zu beachten, dass ein Filter nicht für immer hält und mit der Zeit ausgetauscht werden muss. Dies gilt insbesondere für Menschen mit einer höheren Cerumenproduktion. Ein regelmäßiger Wechsel des Filters ist notwendig, um die Lebensdauer und Leistung des Hörgeräts zu erhalten.

Wir begleiten Sie zu einem besseren Hörvermögen.

Es ist an der Zeit, das Problem Ihres Hörverlusts mit beiden Händen anzupacken. Melden Sie sich noch heute an, um einen Termin mit einem qualifizierten Hörgeräteakustiker zu vereinbaren und einen Hörtest durchzuführen. Wir helfen Ihnen, schon bald wieder besser zu hören.

Vorteile von EarPros:

  • 100 % unverbindlich.
  • Ihr Partner mit über 650 Filialen in Deutschland und der Schweiz

Bitte verwenden Sie eine gültige Postleitzahl.

Bitte verwenden Sie eine gültige Postleitzahl.

Vielen Dank für Ihre Anfrage

Wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.
Ein Schwimmer in einem See

Gehörschutz

Ohrstöpsel für schwimmen

Mehr erfahren
Frau mit Ohrenschmerzen

Ohrenkrankheiten

Schmerzen hinter dem Ohr

Mehr erfahren
Alter Mann mit Hut auf blauem Hintergrund

Hörgesundheit

Flattern im Ohr

Mehr erfahren
Ein Paar sitzt auf einer Promenade

Hörgesundheit

Ohrenschermrzen und Zahnschmerzen

Mehr erfahren
Kostenlose Beratung für Hörgeräte