Ohrenschmalz: Ansammlung und Entfernung

Ein kleines Mädchen hat Ohrenschmalz

Ohrenschmalz (Cerumen) hat eine bedeutende Funktion bei der natürlichen Reinigung des Ohrs, aber eine Überproduktion von Ohrenschmalz kann zu Infektionen und Hörverlust führen. 

Um Verstopfungen des Gehörgangs zu vermeiden, sollten Methoden wie das Verwenden von Wattestäbchen vermieden werden, da sie das Risiko einer tieferen Verstopfung erhöhen können. Es ist wichtig zu wissen, wie man Ohrenschmalz richtig entfernt und was die Ursachen für dessen Überproduktion sind.

Bei Hörverlust ist es ratsam, sich von einem Hörgeräteakustiker untersuchen zu lassen, um mögliche Probleme zu diagnostizieren und entsprechende Maßnahmen zu ergreifen.

Ein Mädchen hört Musik über Kopfhörer
Verbessern Sie Ihr Hörerlebnis

Buchen Sie einen kostenlosen Hörtest. Verbessern Sie sofort Ihr Hörerlebnis!

Beratung vereinbaren

Wie entsteht das Ohrenschmalz?

Ohrenschmalz ist eine natürliche Substanz, die eine wichtige Rolle bei der Reinigung des Gehörgangs spielt. Drüsen im Gehörgang produzieren das wachsartige Öl, das als Ohrenschmalz bekannt ist.

Ein interessanter Fakt über Ohrenschmalz ist, dass unsere Ohren sich selbst reinigen. Das Ohrenschmalz schmiert den Gehörgang und hält gleichzeitig Schmutz, Haare, Staub und Fremdkörper im Ohr zurück. Es wird schließlich zur Ohrmuschel transportiert und kann weggespült werden. Ohrenschmalz fängt auch Bakterien und Mikroorganismen ab, schützt das Ohr vor Infektionen und trägt zur Gesundheit bei.

Bei übermäßiger Ansammlung von Ohrenschmalz kann der Gehörgang verstopfen und vorübergehenden Hörverlust, Infektionen und andere Symptome verursachen.

Ursachen einer Überproduktion von Ohrenschmalz

Ein Kind hat einen Ohrenschmalzpfropf

Die Produktion von zu viel Ohrenschmalz kann auf verschiedene Ursachen zurückzuführen sein, wie zum Beispiel eine erhöhte Ölproduktion in den Drüsen des Gehörgangs. Dieses überschüssige Ohrenschmalz kann sich im Gehörgang ansammeln und einen Ohrenschmalzpfropf verursachen.

Wenn Wattestäbchen oder andere Gegenstände in die Ohren eingeführt werden, kann das Ohrenschmalz weiter in den Gehörgang drücken und und ihn verstopfen. Auch die häufige Verwendung von Kopfhörern, Schwimmstöpseln, Ohrstöpseln am Arbeitsplatz und Hörgeräten kann das Risiko einer Verstopfung durch Ohrenschmalz erhöhen.

Weitere Ursachen für eine Verstopfung durch Ohrenschmalz sind knöcherne Hindernisse wie Exostosen oder Osteome, Ekzeme und andere Hautkrankheiten, überschüssiges Ohrenschmalz als Reaktion auf eine Verletzung, Infektionen und enge Ohrkanäle.

Brauner Ohrenschmalzklumpen

Ohrenschmalz kann unterschiedliche Farben haben: Braunes Ohrenschmalz mag besorgniserregend aussehen, ist jedoch völlig normal. 

Die Farbe des Ohrenschmalzes kann von Person zu Person variieren. Das Vorhandensein von braunem (oder sogar schwarzem oder rotem) Ohrenschmalz deutet nicht zwangsläufig auf eine Verstopfung oder Infektion hin. Die Farbunterschiede entstehen durch eine Kombination aus Oxidation und der individuellen Körperchemie.

Eine Person hat Hörschwierigkeiten auf einem Ohr
Erfahren Sie mehr über Hörgesundheit

Lesen Sie unseren Blog, um mehr über die Hörgesundheit zu erfahren. 

Mehr erfahren

Symptome eines Ohrenschmalzpfropfens

Verstopftes Ohrenschmalz in den Gehörgängen kann verschiedene Symptome verursachen. Hörverlust ist eines der häufigsten - tatsächlich ist verstopftes Ohrenschmalz eine Hauptursache für vorübergehenden Schallleitungshörverlust bei älteren Erwachsenen. Weitere Symptome können Tinnitus (Ohrensausen), Ohrenschmerzen und ein Völlegefühl im Ohr sein.

Eingedrücktes Ohrenschmalz kann zu Ohrinfektionen führen, da es Bakterien im Ohr festhält. 

Infektionen, die durch verstopftes Ohrenschmalz verursacht werden, können Symptome wie: 

  • Husten 
  • Schwindel
  • Ausfluss aus dem Ohr
  • Chronische Ohrenschmerzen
  • Fieber 
  • Gerüche aus den Ohren
  • Anhaltenden Hörverlust 
  • Starke Ohrenschmerzen verursachen. 

Es ist wichtig, einen Arzt aufzusuchen, wenn Sie solche Symptome bemerken.

Wir begleiten Sie zu einem besseren Hörvermögen.

Es ist an der Zeit, das Problem Ihres Hörverlusts mit beiden Händen anzupacken. Melden Sie sich noch heute an, um einen Termin mit einem qualifizierten Hörgeräteakustiker zu vereinbaren und einen Hörtest durchzuführen. Wir helfen Ihnen, schon bald wieder besser zu hören.

Vorteile von EarPros:

  • 100 % unverbindlich.
  • Ihr Partner mit über 650 Filialen in Deutschland und der Schweiz

Bitte verwenden Sie eine gültige Postleitzahl.

Bitte verwenden Sie eine gültige Postleitzahl.

Vielen Dank für Ihre Anfrage

Wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.

Wann sollte man Ohrenschmalz entfernen?

Wenn Sie die Symptome einer Ohrverstopfung bemerken, ist die beste Methode zur Entfernung von Ohrenschmalz die Hilfe eines Arztes, aber es gibt auch rezeptfreie Produkte, die verwendet werden können.

Bei betroffenen Kindern sollten Sie nicht versuchen, das Ohrenschmalz selbst zu entfernen. Dies kann die empfindlichen Ohren des Kindes schädigen und möglicherweise zu Hörverlust führen. Stattdessen lassen Sie die Ohren des Kindes von einem Arzt oder einem zugelassenen Hörgeräteakustiker behandeln.

Konsultieren Sie Ihren Arzt, um Ohrenschmalz zu entfernen

Wie kann man Ohrenschmalz entfernen?

Der sicherste Weg zur Entfernung von Ohrenschmalz ist die Konsultation eines Arztes.

Medizinisches Fachpersonal kann Ohrenschmalz sicher entfernen, ohne das Ohr zu schädigen. Während der Behandlung kann das Ohr gespült, überschüssiges Ohrenschmalz abgesaugt oder mit einer gebogenen Instrumente namens Kürette entfernt werden.

Ohrenschmalz selbst entfernen

Die Eigenentfernung von Ohrenschmalz zu Hause wird nicht empfohlen. Vermeiden Sie das Einführen von Gegenständen ins Ohr, einschließlich Wattestäbchen. Diese sollten nur zur Reinigung der Ohrmuschel verwendet werden. Stattdessen können Sie Ohrenschmalz mit Hausmitteln aufweichen und entfernen: 

  • Babyöl
  • Carbamidperoxid
  • Glyzerin
  • Wasserstoffperoxid 
  • Mineralöl

Auf diese Weise kann das aufgeweichte Ohrenschmalz natürlich aus dem Gehörgang abfließen. Bei Bedarf können auch Ohrspüllösungen aus der Apotheke verwendet werden. Beachten Sie immer die Anweisungen des Herstellers.

Vermeiden Sie die Verwendung von Spülsets bei Ohrverletzungen oder nach medizinischen Eingriffen im Ohr, um eine Perforation des Trommelfells zu verhindern. Verwenden Sie nur Spülsets, die speziell für das Ohr bestimmt sind, da Mund- oder Zahnausspülungen das Ohr schädigen können.

In den meisten Fällen ist es ausreichend, Ohrenschmalz während der jährlichen Arztuntersuchung entfernen zu lassen, da dies effizienter und sicherer ist, als es selbst zu Hause zu tun. Menschen mit chronischen Ohrenschmalzproblemen sollten möglicherweise alle sechs Monate zur Reinigung einen Arzt aufsuchen.

Wenn Sie vermuten, dass Ohrenschmalz Hörprobleme oder andere Symptome verursacht, ist es ratsam, einen Arzt oder einen zugelassenen Hörgeräteakustiker zu konsultieren, um eine Beratung zur Hörgesundheit zu erhalten.

Ältere Frau im Vordergrund

Ohrenkrankheiten

Tinnitus durch Stress

Mehr erfahren
Mann mit Ohrenschmerzen

Ohrenkrankheiten

Herzschlag im Ohr

Mehr erfahren
Schallwellen im Ohr

Gehörschutz

Akupunktur gegen Tinnitus

Mehr erfahren
Ein Schwimmer in einem See

Gehörschutz

Ohrstöpsel für schwimmen

Mehr erfahren
Kostenlose Beratung für Hörgeräte