Ursachen und Behandlung von Kopf- und Ohrenschmerzen

Junge Frau hält sich vor Schmerzen beide Ohren zu

Kopf- und Ohrenschmerzen sind häufig miteinander verknüpft

Häufig gehen Kopf- und Ohrenschmerzen Hand in Hand, und dies hat eine klare anatomische Erklärung. Ohren, Nase und Hals sind eng miteinander verbunden und können bei verschiedenen Erkrankungen in Wechselwirkung stehen. Infektionen, die einen dieser Bereiche betreffen, können Auswirkungen auf andere Organe haben, was zu Irritationen der Gesichts- und Kopfnerven führt und infolgedessen Kopfschmerzen oder Migräne verursachen kann.

Welche Ursachen für Ohren- und Kopfschmerzen?

Ohren- und Kopfschmerzen können durch verschiedene Ursachen bedingt sein, treten häufig gleichzeitig auf oder sind miteinander verbunden. Aufgrund der engen anatomischen Verbindung zwischen Ohren und Kopf können Virus- oder Bakterieninfektionen im Hals eine Entzündung im Rachenbereich auslösen, die sich bis zu den Ohren ausbreitet und gelegentlich mit Fieber einhergeht, was zu Halsschmerzen und Kopfschmerzen führt. Im Folgenden werden alle möglichen Ursachen für Kopfschmerzen und Ohrenschmerzen

Sinusitis

Eine häufige Ursache für Kopf- und Ohrenschmerzen ist der Druck in den Nasennebenhöhlen oder eine virale Infektion im Hals oder Ohr. Die enge anatomische Verbindung von Hals, Nase und Ohren spielt hierbei eine wichtige Rolle. Sinusitis kann zu einer Ansammlung von Schleim in den Nasennebenhöhlen führen, was Kopfschmerzen verursachen kann. Der Schleim kann sich auch auf das Mittelohr auswirken und dort eine Infektion hervorrufen, die ebenfalls zu Kopfschmerzen oder Migräne führen kann.

Mastoiditis

Eine weitere Ursache für Ohren- und Kopfschmerzen kann eine Ohrinfektion namens Mastoiditis sein. Bei Mastoiditis handelt es sich um eine Entzündung des Warzenfortsatzes oder der Mastoidzellen, die durch eine akute oder chronische Infektion verursacht wird. Sie geht mit starken, pochenden Ohrenschmerzen einher, die Kopfschmerzen, Hörverlust und Fieber begleiten können. In einigen Fällen kommt es auch zu Ausfluss aus dem Ohr und Schwellungen hinter dem Ohr.

Okzipitalneuralgie

Weiterhin kann die Okzipitalneuralgie Nackenschmerzen auslösen, die sich bis zum Scheitel erstrecken und bis zu den Ohren ausstrahlen. Diese Schmerzen sind stechend und können bis zu den Augenbrauen und hinter die Augen ziehen. Die Dauer der Schmerzen variiert, kann jedoch von Sekunden bis hin zu Stunden oder sogar Tagen reichen.

Temporomandibuläre Dysfunktion (TMD)

Die temporomandibuläre Dysfunktion (TMD) ist eine weitere Ursache für Ohren- und Kopfschmerzen. TMD kann zu Druckgefühlen im Ohr, Ohrenschmerzen, Tinnitus, Schwindelgefühlen, gelegentlichem Hörverlust und Juckreiz führen. Zahnärzte arbeiten eng mit HNO-Ärzten zusammen, um diese Symptome zu diagnostizieren und zu behandeln. Die Nähe der anatomischen Strukturen von Kopf und Hals sowie komplexe Nervenbahnen sind Hauptursachen für die auftretenden Schmerzen.

Tinnitus

Zudem gibt es eine enge Verbindung zwischen Tinnitus und Kopfschmerzen, wie Studien zeigen. Menschen, die unter Kopfschmerzen leiden, insbesondere Migräne, haben eine höhere Wahrscheinlichkeit, auch an Tinnitus, Hörverlust und plötzlichem Taubheitsgefühl zu leiden. Traumata im Hals- oder Schädelbereich können ebenfalls Tinnitus verursachen und führen oft zu Müdigkeit, da er ein anhaltendes unangenehmes Pfeifen in den Ohren verursacht.
Eine Frau macht einen Hörtest und der Arzt analysiert die Ergebnisse
Verbessern Sie Ihr Hörerlebnis

Buchen Sie einen kostenlosen Hörtest. Verbessern Sie sofort Ihr Hörerlebnis!

Beratung vereinbaren

Was bedeuten Kopfschmerzen über dem Ohr?

Kopfschmerzen über dem Ohr können häufig auf eine Sinusitis und Probleme mit den Nebenhöhlen hinweisen. In diesen Fällen erleben Betroffene oft einen drückenden Schmerz, der sich hinter der Stirn, den Wangenknochen, der Nase, dem Kiefer oder den Ohren bemerkbar macht. Dieser Schmerz kann auftreten, wenn die Nebenhöhlen verstopft sind. Die Kopfschmerzen über dem Ohr sind somit ein Indikator für mögliche Probleme mit den Nebenhöhlen und sollten ernst genommen werden. Wenn solche Symptome auftreten, ist es ratsam, medizinischen Rat einzuholen, um die Ursache abzuklären und die richtige Behandlung einzuleiten.

Warum treten Schmerzen nur auf einer Seite auf?

Warum Schmerzen nur auf einer Seite auftreten, kann verschiedene Gründe haben. Dies kann durch Erkältung, Grippe, Lärmexposition, Bewegung, helles Licht, Angst und Stress ausgelöst werden. Bei mäßigen Schmerzen können rezeptfreie Medikamente oder Hausmittel helfen, bei starken Schmerzen sollte jedoch immer ein Arzt konsultiert werden.

Kopf- und Ohrenschmerzen auf der rechten Seite

Kopf- und Ohrenschmerzen auf der rechten Seite sind häufig und können durch verschiedene Faktoren wie Migräne, Nackenschmerzen, Müdigkeit, Ohrinfektionen oder Zugluft ausgelöst werden. Die Förderung gesunder Gewohnheiten wie ausreichender Schlaf, regelmäßige Bewegung und eine gute Körperhaltung kann dazu beitragen, Migräne und Nackenschmerzen zu lindern und Müdigkeit zu reduzieren. 

In Fällen von Ohrinfektionen kann eine Behandlung mit Antibiotika oder naturheilkundlichen Mitteln erforderlich sein. Bei anhaltenden Beschwerden empfiehlt es sich, einen Allgemeinmediziner aufzusuchen, um die genaue Ursache zu ermitteln.

Kopf- und Ohrenschmerzen auf der linken Seite

Kopf- und Ohrenschmerzen auf der linken Seite sind gelegentlich anzutreffen, anstelle von Schmerzen im gesamten Kopfbereich. Die möglichen Ursachen für derartige Beschwerden sind vielfältig und reichen von Migräne (mit oder ohne Aura) über Trigeminusneuralgie und Clusterkopfschmerzen bis hin zu Gründen, die denen für Schmerzen auf der rechten Seite ähneln, wie Ohrenentzündungen, Nackenschmerzen, Müdigkeit und Zugluft

In einigen Fällen sind diese Symptome vorübergehend und klingen oft innerhalb weniger Stunden ab. Zur Linderung der Schmerzen kann es hilfreich sein, auf Alkohol, Kaffee, Wurst und Käse zu verzichten, ausreichend Wasser zu trinken, Ruhe zu finden und die Belastung durch helles Licht und Bildschirme zu minimieren. Falls eine Ohrenentzündung vorliegt, wird Ihr Arzt möglicherweise Antibiotika verschreiben.

Druck im Kopf und den Ohren: Welche Ursachen?

Druck im Kopf und den Ohren kann auf verschiedene gesundheitliche Probleme hinweisen. Abgesehen von den bereits erwähnten häufigsten Ursachen für Kopf- und Ohrenschmerzen wie Nasennebenhöhlenentzündungen, Ohrinfektionen und Hörprobleme (wie Tinnitus), gibt es weitere potenzielle Gründe für das Auftreten von Druckgefühl im Kopf und den Ohren:

  • Allergien: Allergien können die Nasengänge blockieren und Druck im Kopf und den Ohren verursachen.
  • Barotrauma: Ein plötzlicher Druckunterschied, wie beim Fliegen oder Tauchen, kann zu Ohrdruck führen.
  • Kopfschmerzen: Migräne oder Spannungskopfschmerzen können Druckgefühle im Kopf verursachen.
  • Stress und Verspannungen: Stress kann zu Muskelverspannungen führen, die sich auf den Kopf und die Ohren auswirken können.
Eine Person hat Hörschwierigkeiten auf einem Ohr
Erfahren Sie mehr über Hörgesundheit

Lesen Sie unseren Blog, um mehr über die Hörgesundheit zu erfahren. 

Mehr erfahren

Wie kann ich Kopfschmerzen und Ohrenschmerzen behandeln?

Wenn Sie mit Kopf- und Ohrenschmerzen zu kämpfen haben, ist die Wahl der richtigen Behandlung von der jeweiligen Ursache abhängig. Hier sind einige Möglichkeiten, die Ihnen helfen können:

Schmerzmittel

Arzneimittel wie Ibuprofen und Paracetamol können bei der Schmerzlinderung bei Mittelohrentzündungen und Kopfschmerzen hilfreich sein.

Entspannungstechniken

Stress und Anspannung sind Faktoren, die Kopf- und Ohrenschmerzen verstärken können. Bei Kopfschmerzen ist es hilfreich, sich hinzulegen und zu entspannen. Sie können Entspannungsübungen wie tiefes Atmen, Meditation oder Yoga ausprobieren. Darüber hinaus kann der Abbau von Stress durch Massagen, Aromatherapie oder warme Bäder unterstützt werden.

Ohrhygiene

Bei Ohrenschmerzen kann es hilfreich sein, die Ohren sauber zu halten, ohne die Ohren mit Wattestäbchen zu reinigen, da dies das Problem verschlimmern kann. Wenn Sie denken, dass ein Ohrenschmalzpfropfen die Ursache ist, sollten Sie einen Arzt konsultieren.

Nasentropfen

Ohrenschmerzen können manchmal mit Nasenverstopfung in Verbindung stehen. Nasentropfen können helfen, die Nasengänge freizumachen und so den Druck im Ohr zu reduzieren.

Schlafposition anpassen und Halsübungen

Eine angepasste Schlafposition, bei der der Kopf höher gelagert wird, kann den Druck auf Kopf und Ohren verringern und so zur Schmerzlinderung beitragen. Zusätzlich können Halsübungen, die Drehbewegungen des Halses einschließen, dazu beitragen, den Druck im Gehörgang zu reduzieren und Kopfschmerzen zu lindern.

Flüssigkeitszufuhr und warme Getränke

Es ist wichtig, ausreichend Wasser zu trinken, da Dehydration Kopfschmerzen verursachen kann. Um Kopf- und Ohrenschmerzen zu lindern, können Sie auch versuchen, warme Getränke zu trinken.
Ein Arzt mit einem Stethoskop
Wann Sie einen Arzt aufsuchen sollten

Es ist wichtig, einen Arzt zu konsultieren, wenn schwerwiegende Symptome auftreten oder sich Ihr Gesundheitszustand trotz Ruhe und Selbstbehandlung verschlechtert. Ihr Hausarzt oder ein HNO-Arzt kann geeignete therapeutische Maßnahmen ergreifen, um Ihre Kopf- und Ohrenschmerzen zu lindern und die Ursache Ihrer Beschwerden zu ermitteln. In solchen Fällen ist eine rechtzeitige ärztliche Beratung entscheidend, um eine weitere Verschlechterung zu verhindern.

Wir begleiten Sie zu einem besseren Hörvermögen.

Es ist an der Zeit, das Problem Ihres Hörverlusts mit beiden Händen anzupacken. Melden Sie sich noch heute an, um einen Termin mit einem qualifizierten Hörgeräteakustiker zu vereinbaren und einen Hörtest durchzuführen. Wir helfen Ihnen, schon bald wieder besser zu hören.

Vorteile von EarPros:

  • 100 % unverbindlich.
  • Ihr Partner mit über 650 Filialen in Deutschland und der Schweiz

Bitte verwenden Sie eine gültige Postleitzahl.

Bitte verwenden Sie eine gültige Postleitzahl.

Vielen Dank für Ihre Anfrage

Wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.

Ähnliche Artikel

Ein Schwimmer in einem See

Gehörschutz

Ohrstöpsel für schwimmen

Mehr erfahren
Frau mit Ohrenschmerzen

Ohrenkrankheiten

Schmerzen hinter dem Ohr

Mehr erfahren
Alter Mann mit Hut auf blauem Hintergrund

Hörgesundheit

Flattern im Ohr

Mehr erfahren
Ein Paar sitzt auf einer Promenade

Hörgesundheit

Ohrenschermrzen und Zahnschmerzen

Mehr erfahren
Kostenlose Beratung für Hörgeräte